Freundschaftswochen – willkommen!

Die Städte Selb und Asch planen für das Jahr 2023 Freundschaftswochen. Obwohl die Städte nur wenige Kilometer getrennt sind und durch den Wegfall des Eisernen Vorhangs theoretisch eng verbunden sind, gibt es viel zu tun.

Die Idee von Freundschaftswochen ist grossartig. Es wird in die Region viel investiert und die EU fördert viele Projekte. Die Projekte müssen bei den Menschen ankommen und das dauert. Nur wenige kennen die Sprache der Nachbarn und ein Zusammenleben ist eine Generationenaufgabe.

Es gibt eine Staatsstrasse zwischen Selb und Asch, auf den letzten Metern nur für Autos, nicht mehr für Menschen geplant. Eine Aktion wäre es diese Strasse an der gemeinsamen Grenze zu einer Festmeile zu machen.

Wir laden jeden ein, Beiträge, einzureichen. Gerne freuen wir uns über Ihre Ideen.

Ganz herzlichen Dank.

Stephan Zurfluh
E-Mail: info@i-p-s.ch

Öffentlichen Verkehr verbessern

Wir sammeln mit der Webseite Anregungen für Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs in Selb. Dort fehlt das Vertrauen, praktisch jeder ist mit dem Auto unterwegs, das Liniennetz unübersichtlich, die Preise sind für viele zu teuer. Die Menschen werden älter und ein öV kann ökologisch sein. Vor allem die Politiker und Behördenmitarbeiter  sollten den öffentlichen Verkehr benutzen. In den drei Jahren habe ich nie jemanden gesehen, die Busse fahren leer, wenn es keine Schüler hat. Dieser traurige Zustand muss überwunden werden.

Es gibt viele grossartige und unzählig gute Beispiele weltweit. Auf die Schnelle hat mir Herr Osuma von der A-Welle die Netzentwicklungsstrategie „züri-linie 2030“ gefunden, drücken Sie auf den Link.

Alle haben etwas gemeinsam: Es ist das Resultat einer systematischen Planung (Vision > Strategie > Konzept etc.). Visionen sind mehr als Ideen. Sie sind machbare Träume. Die Strategie zeigt die Richtung auf, wie und in welchem Rahmen die Ziele erreicht werden sollen. Ein Konzept ist ein grober Plan, der die Massnahmen zur Erreichung eines Ziels auflistet oder beschreibt.

In Sion werden 2016 selbstfahrende Busse unterwegs sein. Es geht nun darum das Steuer für einen zukunftsgerichteten öV in die Hand zu nehmen, eine Aufgabe für alle.

Stephan Zurfluh
Tel. +41 56 426 54 30
office@svoe-dlelo.com